Windows

Windows – Umgebungsvariablen

Windows Umgebungsvariablen sind ziemlich wichtig, um bestimmte Daten oder Einstellungen für eure Programme auf Betriebssystemebene zur Verfügung zu stellen.

 

Diese Windows Variablen können einerseits benutzerdefiniert oder auch als Systemvariablen gesetzt werden.

Dies unterscheidet sich lediglich daran, dass zum einen die vergebenen Werte und Variablen nur für den angemeldeten User gelten, wogegen die Systemvariablen bei allen Anwendern eines PC´s gleich gesetzt werden.

 

Diese Umgebungsvariablen haben früher, besonders bei den ersten Windows Version, noch einen recht großen Einfluss auf das System gehabt. Mittlerweile verschwindet die Nutzung dieser Windows Variablen immer mehr. Trotzdem wollen wir Euch heute zeigen, wie Ihr diese anschauen und bearbeiten könnt.

 

Windows Umgebungsvariablen können in derEingabeaufforderung angezeigt werden. Einfach die CMD öffnen und dort

set

eingeben. Nun werden hier alle gesetzten Umgebungsvariablen angezeigt.

 

Jede Variable hat Ihre spezielle Bedeutung. Nachfolgend habe ich Euch einmal eine kleine Übersicht über die wichtigsten Windows Systemvariablen aufgeführt:

 

Variable Bedeutung
ALLUSERSPROFILE Pfad zum Verzeichnis für ALLUser
APPDATA Pfad zum Verzeichnis Anwendungsdaten bzw. AppData
COMPUTERNAME Rechnername
COMMONPROGRAMFILES Verzeichnis für gemeinsame Dateien
COMSPEC Kommandoprozessor
HOMEDRIVE Homelaufwerk
HOMEPATH Homeverzeichnis
LOCALAPPDATA (ab Windows Vista) Lokale Programmdaten

LOGONSERVER Anmeldeserver (Domain)
NUMBER_OF_PROCESSORS Anzahl Prozessoren
OS Windows Name
PATH Verzeichnisse in denen nach Befehlen gesucht wird. Die Verzeichnisse werden durch ein ; getrennt
PATHEXT Dateiendungen
PROGRAMDATA (ab Windows Vista) Entspricht %ALLUSERPROFILE%
PROGRAMFILES Verzeichnis für installierte Programme
PROMPT Anzeigeformat der Eingabeaufforderung
PUBLIC (ab Windows Vista) Ablage für Dokumente usw. die von mehreren Benutzern verwendet werden
PROCESSOR_ARCHITECTURE Prozessor Typ
PROCESSOR_IDENTIFIER Prozessor Kennung
PROZESSOR_LEVEL Prozessor Level
PROZESSOR_REVISION Prozessor Version
SYSTEMDRIVE Windows Laufwerk
SYSTEMROOT Windows Verzeichnis
TEMP Temp-Verzeichnis
TMP Temp-Verzeichnis
USERDOMAIN Domänenname
USERNAME Name des angemeldeten Benutzers
USERPROFILE Pfad zum eigenen Profilverzeichnis
WINDIR Windows Verzeichnis

https://www.windows-faq.de/2017/07/10/windows-umgebungsvariablen-benutzerdefiniert-systemvariablen bearbeiten/